Einführung

°Hola a todos!

Ich bin hier von Juli 2002 bis Juli 2003 in Santiago de Chile mit YFU als Austauschschülerin. Ich bin inzwischen schon eine ganze Weile hier und es ist so genial. Ich hätte niemals gedacht, dass es einfach nur so toll wird. Ich übertreibe nicht, wenn ich schreibe, dass Chile das Land der unbegrenzten Möglichkeiten ist. Das Leben hier in Santiago ist gar nicht mal so unterschiedlich, wie man sich das in Deutschland vorstellt. Es ist teilweise sehr europäisch und noch fast mehr amerikanisch. Aber trotzdem natürlich noch chilenisch. :-) Dieses Land ist so besonders, dass ich es hier nicht mal eben auf die Schnelle beschreiben kann. Allein mit der Geographie fängt es an. Abgesehen von Tropen gibt es alles, von Wüste im Norden bis ewiges Eis im Süden. Man ist immer in kürzester Zeit in den Bergen und genauso am Meer. Aber von Chile zu erzählen würde den Rahmen hier sprengen und kommt irgendwann geordneter auf anderen Seiten.

Die erste Idee war, eine kleine Homepage zu gestalten nur mit ein paar Bildern, damit ihr euch in Deutschland oder auch sonst überall in der Welt einen kleinen Eindruck von meinem Leben hier machen könnt. Und Leute, wie meine Familie hier, nicht nur beschriebene Phantombilder sind, sondern ihr sie mal in Farbe auf einem Foto sehen könnt. Genauso wie vielleicht manches, wie ich hier lebe, was ich gesehen habe... Diese Idee hat sich nun ausgeweitet und ist geplant wie eine richtige Homepage mit ganz vielen Elementen zu meinem Austauschjahr, Chile etc. Doch das kostet sehr viel Zeit, die ich hier eigentlich am allerwenigsten habe. Aber es wird kommen.

Womit wir auch schon beim letzten Thema wären. Eine Seite zu gestalten ist eine Menge Arbeit. Der Inhalt, die Form und die Bearbeitung der einzelnen Elemente, wie Fotos, Bildern, Graphiken, entspringen aus meinem Kopf und kosten viel Zeit. Wenn es euch als gefallen hat, schickt mir doch einfach mal eine Mail an Weil ich in die weite Welt gezogen bin, um eine Kultur und Sprache (kennen) zu lernen, ist es nicht der Sinn der Sache, dass ich Tage vor dem Computer sitze und dabei nicht die Möglichkeit habe, Chilenen zu treffen. Deswegen habe ich einen super lieben Papa in Deutschland, der sich bereit erklärt hat, meine ganzen Ideen, Vorschläge und Vorarbeiten in html-Format umzusetzen. Damit er sieht, dass sich die Arbeit lohnt und er weiter macht, schickt ihm doch mal eine Mail mit einem Dankeschön an (Beschwerden gehen an die gleiche Adresse.)

Zum Schluss bleibt noch zu sagen, dass alle zukünftigen Austauschschüler, die Fragen zum Austausch haben, mir gerne schreiben können, wenn ihr Fragen zum Thema Austausch habt oder vielleicht sogar zu Chile, was ein geniales Austauschland ist, Geheimtipp! Und von euch allen, die ich kenne, erwarte ich natürlich Emails. Ich werde auch alle persönlich beantworten, wenn vielleicht auch mit etwas Verzögerung.

°Hasta luego!
Christine

Bilder, Bilder, Bilder,  ...
Bilder aus der Anfangszeit ...
Berichte, Erfahrungen, Hintergründe, ...
findet Ihr alle über die Navigationsleiste links. Viel Spass!

Letzte Aktualisierung: 17.05.2003